An dieser Stelle habe ich für dich eine kleine Übersicht über die wichtigsten Hatha Yoga Körperübungen zusammengestellt. Die Asanas wirken auf verschieden Ebenen. In erster Linie entfalten sie natürlich ihre Effekte auf den physischen Körper, was uns am ehesten auffallen wird. Je intensiver und regelmäßiger wir jedoch praktizieren, umso stärker offenbaren sie ihre Wirkungen auf energetischer und geistiger Ebene. Mit anderen Worten: die Asanas im Hatha Yoga können dir ganz gezielt helfen bestimmte Charaktereigenschaften zu kultivieren (beispielsweise Mut, Offenheit, Toleranz, Freude, Kreativität, Demut, Hingabe und viele mehr). Des weiteren findest auch auch detaillierte Anleitungen wie du die Asanas korrekt ausführst inklusive einiger Variationen - je nachdem, ob du gerade mit Yoga begonnen hast oder bereits fortgeschrittener bist. Dementsprechend lassen sie die Asanas genau auf deine speziellen Bedürfnisse anpassen. Auch hier gilt: bitte gehe nur soweit in die Übungen hinein wie es sich für dich stimmig anfühlt und wie es dein Körper zulässt. Bitte entwickele keinen falschen Ehrgeiz, bei dem du körperliche Schäden oder Verletzungen davonträgst.  Wichtig: dieses Lexikon möchte dich in deiner Praxis unterstützend begleiten, allerdings ersetzt es keine Yogastunde unter Aufsicht einer/s professionell Lehrenden.

Adler

Bauchenspannungslage

Baum