Gesunde Pizza – High Protein

Vegane glutenfreie Pizza mit Quinoa

Wir Deutschen lieben Pizza! Pro Jahr werden 800 Millionen Stück davon verzehrt. Trotz diverser Lebensmittelskandale wie beispielsweise der Verwendung von Analogkäse oder Formfleisch belegt die Pizza im Fastfood-Ranking die Pole Position. Wirft man allerdings einen genaueren Blick auf die Zutatenlisten, kann einem das schnell den Appetit verderben – zu viele gesättigte Fettsäuren, zu hohe Salz- und Zuckergehalte, zu viele unnötige Zusatzstoffe. Eine gesunde Pizza? Im Handel schwierig auffindbar… Deshalb präsentiere ich dir meine glutenfreie High Protein Variante mit dem Superfood Quinoa – eine großartige vegane Alternative.

Zutaten für 4 Stück

  • 180 g Quinoa
  • Wasser zum Einweichen sowie ungefähr 75 ml zum Pürieren
  • 1 TL Apfelessig
  • Salz nach Geschmack
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 2 TL Pizzagewürz bestehend aus: 3 TL getrockneter Oregano, 1 TL Paprikapulver edelsüß, 2 TL getrockneter Thymian, 3 TL getrockneter Basilikum, ½ TL Chilipulver, 1 TL schwarzer Pfeffer, 1 TL getrockneter Rosmarin sowie 2 TL getrockneter Majoran
  • 8 Tomaten
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 Handvoll Basilikum

Zubereitung

  • Quinoa abwaschen, für 7- 8 Stunden in Wasser einweichen, so dass dieser knapp 1 Fingerbreit bedeckt wird
  • vorm Verarbeiten dann erneut gut abspülen
  • Backofen auf 200°C vorheizen und Backblech mit Backpapier auslegen
  • Quinoa mit Wasser, Salz, Apfelessig und Pizzagewürz portionsweise im Blitzhacker oder Küchenmaschine 2-3 Minuten pürieren, bis keine Körner mehr sichtbar sind und glatter Brei entstanden ist (Konsistenz wie Pfannkuchenteig)
  • Brei auf Backblech gießen, gleichmäßig ca. 0,5 cm mit Teigschaber verstreichen und 20-25 Minuten vorbacken
  • mit Dip bzw. Sauce deiner Wahl bestreichen, dann nach Wunsch belegen
  • alles erneut knapp 10 Minuten backen und abschließend mit Pizzaschneider in Stücke teilen
Glutenfreie vegane High Protein Quinoa-Pizza
Vegane High Protein Quinoa-Pizza

Mit dem passenden Equipment (Blitzhacker oder Küchenmaschine) funktioniert die Zubereitung des Teiges problemlos. In erster Linie dient das Gericht natürlich als super Proteinquelle für alle Fitness-Fans (und die, die es werden möchten), eignet sich aber auch als gute und schnelle Alternative zum Hefeteig. Beim Belag sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt, verwende einfach alles, was du favorisierst. Ich empfehle dir meine rohvegane Marinara-Sauce, denn sie passt hervorragend dazu.

Eine super gesunde Pizza – was hältst du davon? Kanntest du bereits die Variante mit Quinoa? Welche Pizzakreation gehören zu deinen Favoriten? Teile gern dein Feedback in den Kommentaren oder via Facebook und sende deine Fotos auf Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.