Vegane Butter auf Algenbasis – nur 3 Zutaten

Rohkostbrotzeit mit veganer Butter aus goldener Chlorella-Alge

Diese vegane Butter auf Basis einer Mikroalge in Form einer fermentierten goldenen Chlorella habe ich für meine Mutti entwickelt. Denn im Gegensatz zu mir ist sie ein riesiger Butterfan. Während ich diesem Erzeugnis noch nie etwas abgewinnen konnte, erfreute es sich bei ihr vor allem als Brotaufstrich extremer Beliebtheit. Allerdings ist meiner Mutti immer klar gewesen, dass zu viele tierischen Fette sich eher kontraproduktiv auf den Organismus auswirken und hat sich lange nach einer veganen Alternative umgeschaut. Vergeblich, denn vegane Butter in Form von Pflanzenmargarinen mit ihren ellenlangen Zutatenlisten konnten alles – nur nicht überzeugen.
Doch ab dem jetzigen Zeitpunkt hat die Suche ein Ende – Algen sei Dank!

Zutaten für ca. 4 Portionen

  • 4 EL goldene Chlorella (z.B. Algae Drink*; alternativ: BOBEI*)
  • 1-2 TL Kokosöl
  • 3 EL Wasser

Zubereitung

  • Kokosöl schmelzen und in Schüssel mit Chlorella und Wasser homogenisieren bis Klümpchen komplett aufgelöst sind
  • alles abfüllen in Weckglas und im Kühlschrank lagern

Rezept extrem variabel

Vegane Butter auf Basis einer fermentierten goldenen Chlorella-Alge aus nur 3 Zutaten
Vegane “Butter” aus Algen

Die buttrig-cremige Konsistenz und der vollmundige Geschmack haben meine Mutti sofort begeistert und selbst mir – als Nicht-Butter-Fan – hat dieser Brotaufstrich ausgezeichnet geschmeckt. Die Basisversion kannst du jetzt noch nach Belieben verfeinern. Integriere z.B. Wildgrün und du erhältst eine Kräuterbutter.
Am besten lagerst du die vegane Butter im Kühlschrank und entnimmst sie ca. 30 Minuten vor Verzehr – genau wie letzten Endes ihr tierisches Pendant.

Superfood Chlorella

Die goldene Chlorella besticht durch ihre ausgezeichneten Nährwerte, denn von den 45% Fett (was zunächst sehr hoch erscheinen mag) entfällt der Löwenanteil auf die einfach bzw. mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die sich positiv auf unser Herz-Kreislauf-System auswirken. Sie reduzieren sowohl das Gesamtcholesterin als auch das “schlechte” LDL und verbessern gleichzeitig das “gute” HDL. Daneben besteht Chlorella zu knapp 20% aus Ballaststoffen, die unsere Verdauung fördern und auf diese Weise einen entscheidenden Beitrag zur Darmgesundheit leisten. An Mikronährstoffen enthält sie vor allem Jod, von dem hier in Deutschland ein allgemeiner Mangel herrscht. Es wird vor allem zur Aufrechterhaltung der Schilddrüsenfunktion benötigt.

Regionales Chlorella-Pulver aus Deutschland

Die Chlorella wird für die Zubereitung in einem speziellen Fermentationsverfahren gewonnen; anschließend schonend getrocknet und aufgeschlossen. Sämtliche Aromen und Inhaltsstoffe der Mikroalge sind sofort präsent, wodurch die vollmundige Butternote und die charakteristische gelbe Farbe entsteht. Mein Produkt stammt von einer Algenfarm in Klötze – also aus meinem Nachbarbundesland. Dort war ich auch schon direkt vor Ort und habe sie besichtigt. Ich selbst bin absoluter Algen-Fan.

Übrigens lässt sich das Pulver auch ausgezeichnet zu Backen verwenden. Ich habe es bereits mehrfach zum Einsatz gebracht und konventionelle Rezepte auf die Art und Weise erfolgreich veganisiert – ohne, dass es meiner omnivoren Verwandtschaft jemals auffiel.

Falls du eine gesunde vegane Alternative zu Butter suchst, dann probiere das Rezept unbedingt einmal. Integrierst du Algen bereits in deinen Speiseplan? Teile deine Erfahrungen gern in den Kommentaren oder auf Facebook sowie deine Fotos auf Instagram.


*Bei diesen Produkten handelt es sich um Affiliates. Klickst du auf den Link und erwirbst ein beliebiges Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für dich dadurch nichts. Auf diese Weise kannst du meine Arbeit unterstützen. Ich danke dir ganz herzlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.